Ohrstecker aus Chirurgenstahl 316L und Chirurgenstahl 316L mit Epoxiharz. Durchmesser:8mm. Gewicht:0,67g.

 
Mit Finger im Bild zoomen
CHF 32.30 EUR 22,00 €
 
Farbe - Bitte zuerst wählen
aqua blau goldfarbig gruen hellpink multicolor pink rot violett weiss
 
In den Warenkorb
Preis pro Paar.
Artikel-Code

csstud100

Farbe

Durchmesser

8mm

Gewicht

0.67g

Material

Chirurgenstahl 316L
Chirurgenstahl 316L
Epoxiharz

Kunden

Damen

Körperstelle

Ohr / Ohrschmuck
Ohrläppchen / Normales Ohrloch / Lobe-Ohrpiercing

Beschreibung

Auffallende, trendy und glamouröse Stecker für das Ohr einer Dame. Das spezielle Design aus Glitzer und Epoxyharz bringt die Ohrstecker besonders schön zum glänzen. Dieser Modeschmuck für das Ohr ist aus bestem und sehr robustem Chirurgenstahl 316L gefertigt. Die Ohrstecker passen in ein normales Ohrloch und sind durch die runde Form angenehm im Tragen. Zu dem coolen Ohrschmuck werden jeweils zwei passende Verschlüsse aus Chirurgenstahl mitgeschickt. Ob für sich selbst oder als Geschenk, mit diesen modernen Ohrstecker bist du im Trend!

Verfügbarkeit
Nur wenige Stücke sofort ab Lager lieferbar:
Einige Stücke sofort ab Lager lieferbar:
                               
Sofort versandfertig, Lieferfrist: 1 Tag innerhalb der Schweiz. Ausland dauert etwas länger.
Aus der gleichen Kollektion
Kunden die diesen Artikel bestellten, bestellten auch
Chirurgenstahl 316L
Chirurgenstahl 316L wurde ursprünglich v.a. für Implantate (z.B. künstliche Gelenke) verwendet und stellt heute das wichtigste Material für Piercingschmuck dar. Er besticht durch seine extrem glänzende Oberfläche mit nahezu nicht vorhandenen Unebenheiten. Chirurgenstahl ist ausserdem sehr kratzfest. Für den Erst-Einsatz darf allerdings Chirurgenstahl nicht verwendet werden, da die Legierung gebundene Nickel-Anteile enthält, welche durch Wundsalze der frisch durchstochenen Haut herausgelöst werden können (Empfehlung für den Ersteinsatz: Titan G23 oder Bioplast). Bei vollständig verheilten Piercings kann Chirurgenstahl aber bedenkenlos getragen werden, es wird kein Nickel abgegeben und Allergien sind selten.
Beschreibung anzeigen
Chirurgenstahl 316L
Chirurgenstahl 316L wurde ursprünglich v.a. für Implantate (z.B. künstliche Gelenke) verwendet und stellt heute das wichtigste Material für Piercingschmuck dar. Er besticht durch seine extrem glänzende Oberfläche mit nahezu nicht vorhandenen Unebenheiten. Chirurgenstahl ist ausserdem sehr kratzfest. Für den Erst-Einsatz darf allerdings Chirurgenstahl nicht verwendet werden, da die Legierung gebundene Nickel-Anteile enthält, welche durch Wundsalze der frisch durchstochenen Haut herausgelöst werden können (Empfehlung für den Ersteinsatz: Titan G23 oder Bioplast). Bei vollständig verheilten Piercings kann Chirurgenstahl aber bedenkenlos getragen werden, es wird kein Nickel abgegeben und Allergien sind selten.
Beschreibung anzeigen
Epoxiharz
Bei diesem Epoxiharz handelt es sich um ein relativ hartes Kunstharz. Es ist somit das ideale Material, um Schmuckstücke mit Bildern oder Steinen zu umhüllen und zu schützen. Durch seine Transparenz gehen Effekt und Glanz der Bilder bzw. Steine nicht verloren. Ausserdem bildet es auch eine zahnschonende Schicht, wenn es um ein Zungenpiercing geht.
Beschreibung anzeigen

Empfehlungen
3 ms
25746707
0~popular_1~true_22~F_60~false_
item: csstud100 page:
items: 3906 pageNo: 0 osPhrase:
S: F
I: [ban940, fpi231, mis105, ban384]
O: []